Ende

by sianapoetry

Sie sitzen auf den Stiegen und schauen in den Sonnenuntergang, der blutig vom Himmel tropft. Die Stille dröhnt in den Gehörgängen und vertreibt die Erinnerung an dumpfe Abschiedsworte. Ihre Hände liegen neben einander auf dem kalten Stein, bedürftig nach Berührung, süchtig nach Wärme und sich doch der Anwesenheit des Anderen nicht bewusst.

Advertisements